1 2

Silberdisteln am Heimgarten und Herzogstand

Am 24. Nov. um 9.00 Uhr trafen wir uns an der Talstation der Herzogstandbahn. Das Wetter: Sonne, klare Sicht, starker Föhn. Wir fünf kamen zügig voran. Schon bald konnten wir die Aussicht auf den Walchensee und die dahinter liegenden Berge genießen.

 

Ab 1.300 m lag Schnee. Zu Mittag ließen wir uns von der Sonne verwöhnen – ein traumhafter Platz auf der Bank an der Heimgartenhütte. Ein kurzer Aufstieg zum Gipfel, dann folgten wir dem Grat zum Herzogstand. Immer wieder blieben wir stehen – wir konnten uns nicht satt sehen. Beim Aufstieg zum Pavillon wurde der Wind kälter uns stärker und langsam zogen die Wolken immer mehr zu. Die zwei Arthrose Geschädigten nutzten die Seilbahn und die anderen stiegen zum Walchenseesattel ab. Mit Kaffee und Kuchen beim Giggerer ließen wir einen super Tag ausklingen.

Fritz Dirschowski

Drucken E-Mail

  surf logo grau k                                   logo kraxla berg                                  jack wolfskin logo grau                                 papistock logo grau                                  eichberger logo grau