1 2

Silberdisteln am Scheinberg

Silberdisteln am Scheinberg

Am 30. März wollten wir eine alte Karfreitagstradition aufleben lassen: Skitour am Kreuzspitzkar am Karfreitag.

Wir waren nur zu dritt. Der Lawinenwarnbericht um 7.30 Uhr über´s Telefon: 3 in den Hochlagen, eingewehte Rinnen von NO bis NW, Störanfällig schon bei einer Person.

Wir mussten unser Ziel ändern: Der Scheinberg war am Nächsten. Föhnblauer Himmel – Fehlanzeige, Wasser tropfte von den Bäumen. Erst an der Waldgrenze wurde es kälter. Wir gingen nur bis zum Skidepot, da wir keine Steigeisen für den Gipfelaufstieg dabei hatten und waren dort (vorerst) allein. Bald tauchten immer mehr Skibergsteiger auf und wir verließen unseren Brotzeitplatz. Der erste Hang bescherte uns herrlichen Pulverschnee, dann wurde es bald grundlos bis sich dann der Schnee wieder verfestigte. Insgesamt war es eine schöne Tour.

 

 

Drucken E-Mail

  surf logo grau k                                   logo kraxla berg                                  jack wolfskin logo grau                                 papistock logo grau                                  eichberger logo grau