1 2

Skitour Blaser am 28.01.2018

Zu Acht starteten wir um 6 Uhr mit dem AV-Bus Richtung Brenner.

Die guten Straßenverhältnisse ermöglichten uns eine gute Fahrt und auch in Trins erreichten wir den hoch gelegenen Parkplatz problemlos.
Auf einem Forstweg überwanden wir den Waldgürtel, bis wir die freien Hänge erreichten. Immer wieder blitzte die Sonne durch die Wolkendecke, aber es war zumindest ziemlich windstill, so dass der Blaser seinem Namen nicht alle Ehre machte. Am Gipfel erwartete uns eine tolle Rundumsicht, die allerdings durch die Wolkendecke etwas eingeschränkt war.
Bei der Abfahrt erwarteten uns wechselhafte Bedingungen, die uns ziemlich forderten. Die letzten 250 Höhenmeter im Wald überwanden wir über eine Rinne entlang eines Bachlaufes, die zumindest ein wenig Schwingen zuließ.
Da wir früh gestartet waren war auch die Heimfahrt problemlos und ein größerer Stau blieb uns erspart.

 

Drucken E-Mail

  surf logo grau k                                   logo kraxla berg                                  jack wolfskin logo grau                                 papistock logo grau                                  eichberger logo grau