1 2

Heimgarten über den Weg der fünf Kreuze

Am Sonntag, 24. September fuhren wir um 7:00 bei miserabler Wetterprognose los...

Von Ohlstadt aus startend stiegen wir ziemlich steil bis zur Wankalm. Dort genehmigten wir uns eine ausgiebige Rast. Hier einige Aufsteigsbilder:

 

Danach ging es weiter über den Buchrain (erstes Kreuz), weiter über ein namenloses Wegkreuz zum Rauheck (drittes Kreuz). Leider war der Himmel verhangen, deshalb hatten wir von diesem wunderbaren Gipfel keine besondere Fernsicht. Und doch war das Wetter um welten besser als der Wetterbericht. Das nächste Ziel war der Gipfel des Heimgartens, mit 1790m zugleich der höchste Punkt des heutigen Tages. Tatsächlich behielt der Wetterbericht doch ein wenig recht, es begann leicht zu regnen. In wenigen Minuten ging es hinunter zur Heimgartenhütte und dem inzwischen fünften Kreuz. Hier, am Ziel der heutigen Wanderung war es bereits wieder trocken. Hier Bilder von allen Kreuzen:

 

Nach der verdienten Einkehr stiegen wir über die Bärenfleckhütte auf teilweise baatzigen Pfaden hinab nach Ohlstadt.

 

Heute bewahrheitete sich wieder einmal der abgedroschene Spruch vom schlechten Wetter und der Ausrüstung. Und trotzdem: schee war's...

Drucken E-Mail

  surf logo grau k                                   logo kraxla berg                                  jack wolfskin logo grau                                 papistock logo grau                                  eichberger logo grau