1 2

Rappenspitze am 1. Oktober 2017

Vier Bergsteigerinnen und der Tourenleiter ließen sich durch das Wetter nicht abschrecken und fuhren mit dem AV-Bus Richtung Achensee.

„Meteoblue“ hatte „verspochen“, dass der Regen um 11 Uhr aufhören würde. Daher starteten wir, trotz Regen, mit Schirm bzw. Regenjacke an der Falzthurnalm unseren Aufstieg. An der Dristlalm machten wir unter dem Vordach eine kurze Rast. Der Regen wurde zwar zweitweise etwas leichter, aber ganz hörte es leider nie auf.
So gab es keine ausgedehnte Gipfelrast, sondern wieder eine Pause unter dem Vordach der Dristlalm. Im Tal angekommen kehrten wir noch in der Falzthurnalm ein. Wir waren uns einig, dass es trotz des Regens eine schöne Tour war, die wir bei besserem Wetter wiederholen sollten.

 

Drucken E-Mail

  surf logo grau k                                   logo kraxla berg                                  jack wolfskin logo grau                                 papistock logo grau                                  eichberger logo grau