1 2

Montscheinspitze am 15. Oktober 2017

Zu acht starteten wir, diesmal bei herrlichen Wetter, Richtung Achensee. Hinter der Mautstelle bei Pertisau nahmen wir diesmal das rechte Tal zum Parkplatz unterhalb des Schleimsattels.

Bis zum Schleimsattel ging es auf einer Forststraße durch den herbstlich gefärbten Wald. Dann wurden die Wege schmaler und auf den letzten Höhenmetern zur Montscheinspitze musste man dann auch die Hände zur Hilfe nehmen. Bei wolkenlosem Himmel bot sich eine herrliche Fernsicht.
Der Abstieg über den Südgrat Richtung Plumsjoch erforderte auch wieder zum Teil „Hand anlegen“. Dabei konnten wir auch neidisch auf einen Steinbock schauen der unterhalb des Weges graste, sich aber nicht in seiner ganzen Größe zeigen wollte. Erst kurz vor dem Plumsjoch wurde der Weg dann wieder breiter und ohne zusätzliche Herausforderungen. Beim Abstieg zum Plumssattel ließen wir die Plumsjochhütte „links“ liegen und stiegen, dann wieder über Forststraße, ab zur Gernalm, wo wir einkehrten.
Der restliche weg zum Bus war dann schnell geschafft.

 

Drucken E-Mail

  surf logo grau k                                   logo kraxla berg                                  jack wolfskin logo grau                                 papistock logo grau                                  eichberger logo grau