panorama

Bike & Steig 2019

Im letzten Jahr hatten wir bei der Bike und Steig den Gedanken gesponnen, dass wir 2019 in die Dachsteinregion fahren. Aus der Idee wurde dann eine genauere Planung.

„Las uns auf den Hohen Dachstein gehen“

Eine Gletschertor und dann noch ein Klettersteig das hatten wir noch nie…

Die Wetterprognose sah recht gut. Am Tag des Ankommens wurde mit dem Bike in Bad Aussee eine Fahrt um den Sarstein unternommen. Recht steil (22%) ging es schon mal los zum Pötschenpass. Dann in rasanter Fahrt zum Hallstättersee. Eine kleine Trail Einlage entlang des Seeufers und zurück nach Bad Aussee.

Für Mittwoch wurde Sonne pur versprochen und so war es auch. Wir fahren mit der Ersten Bahn zum Hunerkogel gehen dann auf dem Gletscher bis zum Klettersteig Einstieg am Hohen Dachstein. Das hatten wir unserer Vermieterin erzählt. „Habt ihr euch bei der Dachsteinseilbahn eingetragen…“ wie bitte? „Ja, ihr müsst euch bei der Dachsteinseilbahn registrieren für die Berg- und Talfahrt. Das wurde so eingeführt, weil die Betreiber dem Andrang nicht mehr her wurden.“

Ihr könnt es euch bestimmt denken, wir bekamen keinen Platz in der Bergbahn. Ein Plan B musste her.

Frank hatte sich das Gebiet auf der Karte angesehen und kam zu dem Entschluss dann gehen wir zu Fuß. Start an der Talstation zur Dachsteinsüdwandhütte von dort weiter zur Hunerscharte dann zum Hunerkogel und zum Hohen Dachstein.

Mittags am Einstieg zum Klettersteig angekommen. Am Hohne Dachstein wimmelte es nur von Bergsteigern die den Klettersteig gehen wollten. Es war viel zu spät, weil wir mussten ja auch wieder vom der Hunerscharte absteigen zur Talstation.

Schon auf der Rückfahrt zur Unterkunft schauten wir nach dem Wetter und sahen dass sich am nächsten Tag das Wetter bis zur Mittagszeit halten könnte. Erster Blick war auf die Webseite der Dachsteinbahn bekommen wir noch einen Platz in der Gondel? diesmal hatten wir Glück.

Nun am Donnerstag wieder um 5 Uhr aufstehen Frühstücken und losfahren damit wir mit der ersten Bahn am Dachstein sind. An der Bergstation angekommen war es sehr windig und kalt. Zwei von uns hatten das Wolkenbild und der Wind am Einstieg zum Klettersteig am Hohen Dachstein abgehalten mit zu gehen. Die anderen die den Gipfel machten hatten Glück das sich das Wetter etwas beruhigt hatte. Aber sie mussten den gleichen Weg wieder zurückgehen da das schlechte Wetter schon in Sicht weite war.

Die ganze Nacht hat es geregnet und die Wetterprognose für die kommenden Tage war nicht gut. Regen in den Niederungen Schnee auf den Bergen.

Die Gruppe beratschlagte… ,das Ergebnis war wir brechen ab und fahren nachhause.

 

  surf logo grau k                                   logo kraxla berg                                  jack wolfskin logo grau                                 papistock logo grau                                  eichberger logo grau   
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok