panorama

Von der Halle an den Fels...

Am Freitag, 30. März endete die dreitägige Kursfolge "Sicherungstechnik Fels".

Ort der Handlung war die Peißenberger Kletterhalle. Im Unterschied zu draußen war es trocken, warm und auch die Absicherung war weit besser als auf dem Foto aus dem Grusel­kabinett alpinen Kletterns :-))

Der Kurs zielt darauf ab, den Teilnehmern, die bislang im Wesentlichen nur in der Halle geklettert sind, die im Vergleich dazu sehr viel umfangreichere Materie des Sicherns im Fels von Klettergärten und alpinen Routen zu vermitteln.

Und das zunächst einmal am Boden...
1"wie war das jetzt gleich wieder? Mit dem Mastwurfknoten sichere ich erst mich und dann dich? Nein, das ging anders... "

Irgendwann ist immer das erste Mal. So lapidar dieser alltägliche Spruch daherkommt, so spaßfrei ist er in diesem Kurs. Für kapitale Unfälle sind keine hunderte Meter hohen Wände notwendig - Halle genügt völlig. Zu "Null Fehler" gibt es keine Alternative - denn das erste kann schnell auch das letzte Mal sein.
2"Partnercheck, Partnercheck, Partnercheck" - lauted verkürzt das Credo des Hallenkletterns.

Am Fels und auch im Kurs ist zumeist weit und breit kein Partner. Und auch der Kursleiter ist viele Meter entfernt...3Volle Konzentration - beim Klettern und beim Sichern

Im normalen Hallenklettern ist es so: oben angekommen wird das Seil in den Karabiner ein­gehängt und der Kletterer abgelassen. Hier nicht. Der Kletterer bindet sich vielmehr aus dem Seil aus und seilt ab. Tiefblick, der leichtes Unwohlsein im Magen hinterläßt.
4leichtes Magengrimmen: beim Novizen - aber auch beim Übungsleiter ;-))

Zwei Meter überm Boden lächelt es sich leichter
5

Nicht einfach nur hinauf - kreuz und quer durch die Halle lautet die Devise.
6Seil einhängen "gegen den Knick", "gegen die Kletterrichtung" und "Verlängern" lauten die Kursinhalte hinter solch' ungewöhnlicher Linienführung.


7
Am dritten Kurstag - der Kenner sieht es gleich - stehen klettern mit Doppelseil, Körper­sicherung am Standplatz und lautlose Kommandos im Fokus.

8Stelldichein unter den Dächern von Peißenberg...

Gut war's, schee war's, viel gelernt und eine wettertechnische Punktlandung obendrein: mit dem heutigen Ostermontag beendet der Wetterbericht endlich das Winterhalbjahr und verkündet Frühjahrs- also Kletterwetter! Wenn das kein Timing ist...

  surf logo grau k                                   logo kraxla berg                                  jack wolfskin logo grau                                 papistock logo grau                                  eichberger logo grau   
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok