1 2

Wilder Freiger

Am Freitag, den 10. Juli stiegen Barbara, Fritz, Gabi, Hans, Matthias und Vroni

von Ranalt aus zur Nürnberger Hütte (2.280 ) auf, wo wir vom Hüttenteam gleich mit einer Suppe, Gulasch, Bayrisch Creme und einem Schnapserl sehr freundlich empfangen wurden. Der nächste Morgen empfing uns mit Sonne und tiefblauen Himmel. In steilen Serpentinen ging es zuerst auf die Seescharte (2.762 m) und weiter über eine herrliche Hochgebirgslandschaft . Auf dem Punkt 3.127 m legten wir die Steigeisen an, verbanden uns mit dem Seil und stiegen über gleissende Firnhänge bis unter den Gipfel. Noch ein paar Metern über Fels und wir standen glücklich auf dem Gipfel des Wilden Freigers (3.418 m). Die Aussicht auf die umliegenden Gipfel, die Gletscher und Täler war überwältigend schön. Der Abstieg über 2.100 hm, den wir auf der sonnigen Terrasse der Nürnberger Hütte bei einem kühlen Bier und Kuchen unterbrachen, konnte die Freude über diese schöne Tour nicht schmälern.

Drucken E-Mail

  surf logo grau k                                   logo kraxla berg                                  jack wolfskin logo grau                                 papistock logo grau                                  eichberger logo grau   

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.