1 2

Kletterfahrt nach Arco 21.04. – 26.04.2019

Durchwachsenes Wetter, trotzdem viel Spass

Schau ma moi, dann seng ma scho. Unter diesem Motto stand unsere Arco Kletterfahrt dieses Jahr. Sonntagmorgen um punkt 10:00 Uhr trafen wir uns in Peißenberg und mussten mit Erstaunen feststellen, dass wir vier Mädels es geschafft hatten, mit unserem Gepäck den ganzen Kofferraum des AV-Bus zu füllen.


Nachdem Tabea sich beschwert hat, dass jetzt der Schminktisch nicht mehr reinpasst, brachen wir auf Richtung Gardasee. Nach einer unterhaltsamen Fahrt, was unter anderem an der musikalischen Dauerberieselung mit Cordula Grün und Lugios Loch im Reifen lag, kamen wir in Arco an und kämpften mit dem Zeltaufbau, wobei definitiv das größere Problem war, unser Gepäck darin unterzubringen. Nach einem kurzen Eis-Stopp in der Fußgängerzone machten wir uns ans Kochen und ließen den Abend gemütlich ausklingen. Nach einer sehr verfrorenen Nacht, brachen wir am Montag auf nach Regina di Lago, wo wunderbare Routen auf uns warteten. Vor allem in der kurzen Mehrseillänge konnten wir uns ordentlich austoben.
Nach einem erfolgreichen Tag brachten wir Manni, Klaus (der eigentlich Markus heißt) und Nathalie Bier Pong bei (natürlich ohne Alkohol 😉). Schöne Gespräche am Lagerfeuer mit einer anderen Gruppe aus Rosenheim rundeten den Abend ab.
Am nächsten Morgen wurden wir vom Regen geweckt und nach einem Check des Wetterberichts war klar, heut geht nix! Wir sattelten die Hühner, fuhren nach Pietramurata und Manni setzte uns erst mal in einem Sportladen ab. Nachdem alle ordentlich eingekleidet waren stürmten wir die Boulderhalle und probierten einige Boulder. Wir staunten nicht schlecht als uns die kleinen Kinder aus Rosenheim, die ebenfalls auf dem Zeltplatz campierten, die Boulder vorkletterten und wir mit entsetzten feststellen mussten, wir sind einfach zu groß und zu alt dafür 😉. Nachdem unsere Finger irgendwann genug hatten, fuhren wir zum Dro-Klettersteig und genossen das Jurassic-World-Feeling. Da Klettersteige erwiesenen Maßen hungrig machen, stürmten wir am Abend dann die örtliche Pizzeria und fielen wenig später satt und glücklich in unsere Schlafsäcke.
Am nächsten Morgen mussten Klaus, Nathalie und das Mädels Zelt entsetzt feststellen, dass der Regen durch das Zelt durchgegangen war und voller Panik wurde der Umzug ins Haus gestartet. Als schließlich alles wieder so gut wie trocken war verbrachten wir den Tag mit einer ausgedehnten Theorie- und Trockenübungssession im Standbau und Abseilen.
Durch Magdalenas Schrei: MANNI! DIE SONNE SCHEINT! (Diese Aussage verfolgte Manni noch die ganze restliche Woche) starten wir eine kurze Klettereinheit in La Guelle, wo wir das Ganze dann in der Praxis ausprobieren konnten.
Leider hatte Tabea abends mit einer Magenverstimmung zu kämpfen und es wurde für uns alle eine etwas unruhige Nacht. Um die Stimmung auf zu heitern machten Magdalena und Loretta am nächsten Morgen Pancakes. Wir genossen unser Frühstück und nachdem sich das Wetter etwas beruhigt hatte, konnten wir auch endlich zum Klettern. Heute ging es nach Crosano. Wir probierten uns in einigen Routen und genossen in der milden Sonne unsere mitgebrachten Pancakes.
Abends spielten wir nochmal eine Runde Bier Pong, um nicht aus der Übung zukommen und Manni erzählte uns Geschichten aus vergangenen Arco Jahren. Uns wurde klar: Wir sind nicht der schlimmste Jahrgang!
Dann war auch schon der Tag der Abreise da. Manni wurde mit lautem Topfschlagen und Musikbox unsanft geweckt, Magdalena und Loretta machten noch einmal Pancakes und starteten einen allerletzten Versuch an Mannis Wlan Passwort zu kommen, leider scheiterte auch dieser.



Wir packten zusammen, versuchten das ganze Gepäck wieder irgendwie in den Bus zu bekommen und machten uns auf Richtung Heimat. Trotz des bescheidenen Wetters und Tabeas Magenverstimmung hatten wir eine verdammt schöne Zeit.

Loretta Seen

Drucken E-Mail

  surf logo grau k                                   logo kraxla berg                                  jack wolfskin logo grau                                 papistock logo grau                                  eichberger logo grau   
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok