1 2

SST auf den Hochalplkopf am 21. Januar 2019

Ein unspektakulärer Berg vor großartiger Kulisse! Im Banne der großen Karwendelberge, finden wir am „Hochalplkopf“ ein ganz besonderes Schneeschuhschmankerl.

Wir haben Glück:  Trotz Schneemassen, der Lawinenlagebericht nur noch bei  1-2, und die Zufahrt nach Hinterriß seit ein paar Tagen wieder befahrbar.
So starten wir zu zehnt und der Lumi, (unserem treuen vierbeinigen Begleiter) in Hinterriß, durch den verschneiten Wald des Rohntals. Als wir den großen lieblichen Rohntalboden mit seinen Ahornbäumen und verstreuten kleinen Hütten erreichen, sind wir beeindruckt ob dem markanten Gipfelduo der Östlichen Karwendelspitze und der Vogelkarspitze.
Bei einer kurzen Trinkpause  genießen wir die Stille und die großartige Winterlandschaft. Dann geht es steil in Serpentinen den licht bewaldeten Südhang hinauf. Nach dem anstrengenden Gipfelanstieg werden wir mit einem grandiosen Rundblick belohnt:
Im Süden die riesigen Karwendelberge, im Westen Zugspitze und Alpspitze und im Nordwesten, zum Greifen nahe, die mächtige Soiernspitze. Nach einer ausgiebigen Brotzeit auf dem Gipfelplateau, hatten wir dann noch so richtig Spaß beim steilen „Abfahren“  im tiefen Schnee entlang der Aufstiegsroute.
Steil war`s nur für uns Zweibeiner, für Lumi war`s einfach nur toll, in einer Schneewolke den Hang hinunter zu rutschen.
Vom Rohntalboden geht es gemütlich zurück zum Ausgangspunkt und ein schöner Schneeschuhtag zu Ende !
geschrieben von Friederike

 

Drucken E-Mail

  surf logo grau k                                   logo kraxla berg                                  jack wolfskin logo grau                                 papistock logo grau                                  eichberger logo grau   
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok