1 2

Ersatztour für die Schneeschuhtour zum Hohen Sonnblick am 28.04.2019

Es sollte nicht sein:
Die zunehmende Gewissheit, dass unser Sonnenunter- und aufgang auf dem Zittelhaus in 3105 m Höhe im 3-tägigen Schlechtwetter unmöglich wurde, führte zur Absage.

So packten wir zu viert ein Ziel in der Nähe an:
Auf kleinen Steigen stapften wir auch in diesen niedrigen Regionen durch Neuschnee auf den Wank, sausten vom Farchanter Kreuz nordseitig noch über dicke Schneepakete (bis ca. 1300 m) hinab, wanderten von der Esterbergalm zum Gschwandtner Bauer: Graupel- und Schneeschauer waren unsere Begleiter. Südseitig gab es viele umgestürzte Bäume durch Schneebruch und Lawinen. Einkehr mit traumhaftem Topfenstrudel...
Zurück „wagten“ wir uns über die Hacker-Pschorr-Hängebrücke, begutachteten die neue Gamshütte = Tannenhütte und kehrten zufrieden zurück. Hatten wir doch den noch besseren Sonntag gut ausgenutzt!

Unser Ziel: Den Hohen Sonnblick packen wir im nächsten Jahr!

Drucken E-Mail

  surf logo grau k                                   logo kraxla berg                                  jack wolfskin logo grau                                 papistock logo grau                                  eichberger logo grau