1 2

Silberdisteln in den Ammergauer Bergen

Silberdistel-Wanderung auf die Krähe

Am Freitag früh fuhren wir zu sechst ins Graswangtal. Unser heutiges Ziel ist die Krähe. Wir parken an der Ammerwald-Alm und laufen, teilweise mit Handschuhen bestückt schnell los – es ist noch recht frisch am Morgen!

Laut Wetterprognose soll es heute nochmal richtig warm werden.

Wir gehen in Richtung Hotel Ammerwald, und steigen über den Schützensteig auf. Sobald uns die ersten Sonnenstrahlen erreichen, ist es angenehm warm sofort ziehen wir Handschuhe, Mützen und Fleece aus. Am Niederstraußbergsattel angekommen gehen wir teils weglos, und sehr ausgesetzt, immer am Grat entlang - mit fantastischen Blicken zum Gabelschrofen und Geiselstein - bis zum Gipfelkreuz der Krähe. Unterwegs sehen wir nicht nur ganze Scharen von Gämsen, es blühen auch jede Menge Silberdisteln, die mit der Sonne um die Wette strahlen.

Natürlich sind wir nicht ganz alleine am Gipfel! Die Rundumsicht ist heute fantastisch – es ist äußerst klar und man sieht sehr gut und weit. Nach ausgiebiger Brotzeit und vielen Fotos in alle Richtungen gehen wir weiter zum „Fensterl“ und steigen dann über das Roggental zügig ab. An der Ammerwald-Alm, die neu um- und ausgebaut wurde, gönnen wir uns Kaffee, Bier und Kuchen in der Sonne.

Eine wunderschöne Tour am wahrscheinlich letzten goldenen Oktobertag in diesem Jahr.

Gabi Muhs

Drucken E-Mail

  surf logo grau k                                   logo kraxla berg                                  jack wolfskin logo grau                                 papistock logo grau                                  eichberger logo grau