1 2

Skitour zum Eineguntkopf am 27. Januar 2019

Zuerst verzögerte sich unsere Abfahrt ein wenig, da wir noch das zweite Fahrzeug neben dem Bus wechseln mussten, da beim Jeep die Öllampe leuchtete.

Aber dann lief es recht gut nach Steibis. Der Parkplatz an der Hochgratbahn war schon gut gefüllt, obwohl die Bahn an diesem Tag gar nicht fuhr. Es waren aber zum Glück nicht nur Skitourengeher, sondern auch Rodler und Schneeschuhgeher, so dass es sich gut verteilte. Wir waren zu elft unterwegs, da Andi Bauer als zweiter Tourenführer dabei war.
Der Aufstieg führte uns vorbei an der Oberstieg Alpe und der Falkenhütte zum Gipfelgrat. Da das Wetter nicht so gut war und die letzten Meter uns skifahrerisch nichts mehr gebracht hätte, schenkten wir uns die letzten Meter zum höchsten Punkt. Im ersten Teil der Abfahrt konnte jeder selbst entscheiden, ob er im zerfahrenen Tiefschnee oder auf der Piste des Liftes der Falkenhütte abfuhr. Auf der Falkenhütte kehrten wir dann erst einmal ein.
Dann setzten wir die Abfahrt in wechselhaftem Schnee fort.

 

Drucken E-Mail

  surf logo grau k                                   logo kraxla berg                                  jack wolfskin logo grau                                 papistock logo grau                                  eichberger logo grau