1 2

Skitour Juifen 19.01.2020

Am Tag nach der gelungenen Auftaktveranstaltung zu unserem 100-jährigen Jubiläum, fiel das Aufstehen nicht ganz so leicht, aber wie sich zeigen sollte, hat es sich wieder einmal gelohnt.

Zu sechst machten wir uns auf den Weg zum Achensee und waren gleich überrascht, dass es bis zum Parkplatz kurz vor Achenkirch kräftig geschneit hat. So konnten wir

gleich anfellen und den tief verschneiten Weg zur Falkenmoosalm geniessen. Die zwischenzeitlichen Schneeschauer waren nicht schlimm, da es durch die tiefen Temperaturen sich um ganz trockenen Pulverschnee handelte und sich bald wieder die Sonne zeigte. Entsprechend stieg mit jedem Höhenmeter die Vorfreude auf eine Abfahrt im feinsten Pulver. Kurz nach der Falkenmoosalm ging es über einen Sattel erst leicht bergab und dann musste ein großer Talkessel ausgegangen werden, um über einen weiteren Sattel zum Gipfelhang zu gelangen. Nach etwa 4 Stunden Marsch haben wir den Gipfel endlich erreicht. Leider zog gerade wieder ein kurzer   Schauer durch und das Gipfelpanorama war uns verwehrt. Die Abfahrt im nahezu unverspurten, 40 cm tiefen Pulverschnee war dafür ein reiner Genuss. Daran konnte das 2-malige Anfellen für die beiden kurzen Gegenanstiege auch nichts ändern. 

Christian Strauß

 

 

 

 

 

Drucken E-Mail

  surf logo grau k                                   logo kraxla berg                                  jack wolfskin logo grau                                 papistock logo grau                                  eichberger logo grau   

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.