1 2

Rabenkopf

Der Wetterbericht verspricht um die Tagesmitte Sonne. Die Wetterstation auf dem Brauneck zeigte eine Schneehöhe von 27 cm. Ideale Verhältnisse für eine Spätherbst-, bzw. Frühwinterwanderung.

Am 29. Nov. um 9 Uhr trafen wir fünf uns mit Angelika am Parkplatz in Jachenau. Ein bequemer und interessanter Weg führte uns am Rand der Großen Laine aufwärts. Eine Warntafel untersagte uns den Aufstieg durch die Rappinklamm. So wählten wir den Weg über die Walchenalm, der uns dann zur Staffelalm führte. Bald hatten wir, im Schnee aufsteigend, den felsigen Gipfel des Rabenkopfes (1.556 m) erreicht. Unter dem stahlblauen Himmel reihten sich die Gipfel im Süden, wie auf einer überdimensionalen Perlenkette auf und auch der Blick nach Westen, Norden und Osten war überwältigend. Nach einem Aufenthalt auf dem Sonnenbankerl der Staffelalp stiegen wir auf dem gleichen Weg wieder ab.

Fritz Dirschowski

 

Drucken E-Mail

  surf logo grau k                                   logo kraxla berg                                  jack wolfskin logo grau                                 papistock logo grau                                  eichberger logo grau