1 2

Großer Solstein am 4. Juli 2021

Zu dritt starteten wir zur ersten offiziellen Tagestour des Jahres.

Mit dem AV-Bus fuhren wir zum Bahnhof Hochzirl, der als Ausgangspunkt für den Großen Solstein dient. Bei unserer ersten Trinkpause konnten wir ein Reh mit seinem Kitz beobachten. Als wir die Waldgrenze erreichten konnten wir einen ersten Blick auf das Solsteinhaus werfen. Der Gipfel hüllte sich zu dem Zeitpunkt noch in Wolken. Vom Solsteinhaus ging es dann über den Ostrücken zum Gipfel, wo wir uns eine ausgiebige Rast verdient hatten.
Da das Wetter wider erwarten gut aushielt konnten wir den Abstieg, wie geplant nach Westen durch das Wörgltal vornehmen. Dabei konnten wir drei junge Steinböcke beobachten, denn sehr wohl bewusst war, dass sie uns in diesem Gelände haushoch überlegen waren. An der Neuen Magdeburger Hütte kehrten wir noch kurz ein. Beim Abstieg zum Ausgangspunkt holte und dann der Regen ein, der für den Nachmittag angesagt war. Und so kamen für die letzte Stunde noch unsere Regenschirme zum Einsatz, damit wir sie nicht umsonst mitgeschleppt haben.

 

 

Drucken E-Mail

  surf logo grau k                                   logo kraxla berg                                  jack wolfskin logo grau                                 papistock logo grau                                  eichberger logo grau   

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.