Wanderung in Bschlabs (Lechtal)

Bergwelten-Tipp: "Kleinod mit liebevollem Themenweg und grandiosem Panorama über Tirol: Rund 130 Menschen leben in Bschlabs, Boden und Pfafflar. Von der Hahntennjoch-Passstraße abgesehen, geht es in dem Hochtal ruhig und urtümlich zu. Der Weg der Sinne mit liebevollen Stationen lokaler Künstler, der beeindruckende "Ort der Stille" und der Bschlaber Höhenweg bieten eine erlebnis- und aussichtsreiche Rundwanderung in den Allgäuer Alpen."
Zu dieser Wanderung, am Mittwoch, dem 24. August, hat Elsa Schwaiger an einem Tag mit herrlichem Wanderwetter eingeladen, und so fuhren wir mit 19 Senioren ins schöne Lechtal.

Der Steig führt zuerst abwärts Richtung Hölltal durch einen Wald, den einige als "Zauberwald" bezeichneten. Die Luft war hier so rein und auch von angenehmer Temperatur.
Im Tal überquerten wir auf einem Holzsteg einen Bach, später dann den Streimbach auf einer abenteuerlich schwankenden Hängebrücke. Nach einem kurzen Anstieg kommt man zum "Ort der Stille"; unter überhängenden Felsen dringt kaum ein fremdes Geräusch an diesen Punkt. Danach steigt; der Weg weiter an, und an der Forststraße endet der Weg der Sinne.
Auf einer Brücke schauen wir tief in eine beeindruckende Klamm mit rauschendem Wasser. Wir folgen der Forststraße Richtung Höhenweg Bschlabs bis zu unserem Brotzeitplatz. Die Futterstellen des Wildes nutzen wir als Sitzgelegenheiten. Nach dem Überqueren der Passstraße beginnt der Höhenweg nach Bschlabs auf einem schmalen Steig. Hoch über der Straße blickt man auf Bschlabs und die Allgäuer Hornbachkette im Hintergrund. Wir durchqueren Waldpartien und Wiesen. Etwas abenteuerlich war die Bachquerung und der weitere Steig entlang steil abfallender Wiesen.
Im Weiler Egg erreichen wir die Teerstraße, die uns steil zurück nach Bschlabs führte. Nun haben wir uns die Einkehr im "Gasthof zur Gemütlichkeit" redlich verdient. In der reichhaltigen Speisekarte hat jeder etwas für seinen Geschmack gefunden. Zum Abschluss dieser Wanderung bedanken wir uns noch in der Wallfahrtskirche Maria Schnee für den schönen und unfallfreien Tag mit einem Gebet und 2 Liedern. Müde, aber glücklich nach dieser abwechslungsreichen Wanderung, treten wir die Heimfahrt an. 

Bericht: Elsa Schwaiger
Bilder: E. Schwaiger, Evi Strommer

Drucken E-Mail

  surf logo grau k                                   logo kraxla berg                                  jack wolfskin logo grau                                 papistock logo grau                                  eichberger logo grau   

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.