Bergwanderung um den “Hohen Straußberg”

Mit einer überschaubaren Anzahl von Teilnehmern sechs an der Zahl, führte die Ortsgruppe am 10. Oktober eine Bergwanderung um den “Hohen Straußberg” in den Ammergauer Bergen durch.

Bei herrlichem Herbstwetter ging es vom Hotel Ammerwald über den Schützensteig auf den niedrigen Straußbergsattel, und nach kurzer Rast hinab zum Almboden unter den Ahornspitzen. Der anschließende Aufstieg führte unter den Felswänden des “Kleinen Straußbergköpfels” auf den höchsten Punkt, wo sich der Weg in Richtung Tegelberg und Bleckenau teilt. Das schöne Herbstwetter ermöglichte herrliche Ausblicke sowohl ins flache Land, als auch auf die umliegenden Gipfel. Dem Settelesteig dann folgend, stiegen die Teilnehmer auf schmalen Pfad unter dem Massiv des “Hohen Straußberges” zu dessen westlichen Ausläufern.

Durch ein wildes, von Felsstürzen und altem Baumholz geprägtes Gelände auf der Südseite des “Hohen Straußberges” schlängelte sich der Abstiegsweg in vielen Windungen hinunter zur Forststraße der Bleckenau. Um an den Ausgangspunkt zu kommen musste zum Ende der Tour nochmals ein kleiner Aufstieg über die Jägerhäuser bewältigt werden. Bei einer Einkehr in der Ammerwald-Alm fand die Wanderung mit zufriedenen Teilnehmern ihren Abschluss.

Organisation u. Bericht: Wolfgang Summer
Bilder: Wolfgang Summer u. Ludwig Eggersdorfer

Drucken E-Mail

  surf logo grau k                                   logo kraxla berg                                  jack wolfskin logo grau                                 papistock logo grau                                  eichberger logo grau