Gemeinschaftstour auf den Wendelstein

Nach den ergiebigen Regenfällen am vergangenen Wochenende waren für Mittwoch, den 11. September die Wetteraussichten gut. Kurzerhand habe ich die Einladung zu einer Wendelsteintour der OG Hohenpeißenberg publik gemacht.

Es fanden sich  5 Hohenpeißenberger, ein Peitinger, ein Peißenberger und ein Wessobrunner ein. Wir fuhren mit zwei Autos über Tölz und Miesbach nach Bayerischzell zur Talstation der Wendelsteinbahn. Von dort gingen wir los. Das Wetter war noch bedeckt, und bei angenehmen Temperaturen und moderaten Tempo war die Tour nicht anstrengend.

Nach etwa 2 Std. Gehzeit erreichten wir die Wendelsteinalmen. Der Nebel lichtete sich und wir hatten freie Sicht auf den Gipfel. Wir nahmen den linken König Maximilianweg auf den Gipfel. Der rechte Weg führt über die Bocksteinscharte ebenfalls zum Gipfel. Nach einer weiteren Dreiviertelstunde erreichten wir das kleine Kircherl. Nach einer kurzen Rast gingen wir zu sechst über den Panoramaweg auf den Gipfel (1838 m), den wir nach einer  weiteren halben Stunde erreichten. Der Gipfel und darunter ist vollkommen verbaut. Die Zahnradbahn ist bereits 1912 in Betrieb genommen worden.
Nach einer guten Brotzeit in der angenehmen Spätsommersonne nahmen wir die Seilbahn und fuhren bequem zurück ins Tal.
Bericht und Fotos: Ludwig Eggersdorfer

Drucken E-Mail

  surf logo grau k                                   logo kraxla berg                                  jack wolfskin logo grau                                 papistock logo grau                                  eichberger logo grau   
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok